Herausgeber


Tobias Isensee
Steuerberater, Diplom-Betriebswirt
Fachberater für Internationales Steuerrecht
Maximiliansplatz 9
80333 München

T: 089/ 2420 828 40
F: 089/ 2420 828 47

© 2010 by Tobias Isensee

 

Programmierung: www.atseesite.de
 

Konzept und Design:

FENEKO Design
www.feneko-design.de

 

Fotografie:
© 2008 Tobias Isensee

Impressum/ Datenschutzerklärung/ Informationen nach Art. 13 DSGVO:


Die Website von Isensee Steuerberater enthält allgemeine Informationen über die Kanzlei und dient nicht der rechtlichen Beratung im Einzelfall. Der Zugriff auf die Website begründet keine Mandatsbeziehung. Wenn Sie Beratung wünschen, so nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

 

Verantwortlicher Diensteanbieter (§ 5 Telemediengesetz) ist Tobias Isensee. Herr Isensee führt die gesetzlichen Berufsbezeichnungen „Steuerberater“ und "Fachberater für Internationales Steuerrecht". Diese Berufsbezeichnungen wurden in der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Steuerberaterkammer München, Nederlinger Str. 9, 80638 München.


Berufsrechtliche Regelungen für Steuerberater sind:

 

Steuerberatungsgesetz (StBerG)
Durchführungsverordnung zum Steuerberatungsgesetz (DVStB)
Berufsordnung der Steuerberater (BOStB)
Steuerberatergebührenverordnung (StBGebV)

 

Die berufsrechtlichen Regelungen können bei der Steuerberater- kammer München, Nederlinger Str. 9, 80638 München eingesehen werden.

 

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE225266338

 

Berufshaftpflichtversicherer: HDI Gerling Firmen und Privat Versicherung AG, Riethorst 2, 30659 Hannover, Versicherungschutz weltweit

 


DATENSCHUTZERKLÄRUNG

 

Wir freuen uns, dass Sie unser Internet-Angebot besuchen, und bedanken uns für Ihr Interesse an unserer Steuerkanzlei und an unseren Leistungen. Der Schutz Ihrer Privatsphäre und der Schutz Ihrer persönlichen Daten bei der Nutzung unseres Internet-Angebots ist uns ein wichtiges Anliegen.

 

Anwendungsbereich

 

Diese Datenschutzerklärung gilt für das Internet-Angebot der Kanzlei Isensee Steuerberater. Sie gilt nicht für andere Internet-Angebote, auf die wir durch einen Link lediglich verweisen.

 

Zugriff auf Web-Seiten und Dateien unseres Internet-Angebots

 

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seite aus unserem Internet-Angebot und bei jedem Abruf einer Datei werden auf unserem Web-Server automatisch Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert und verarbeitet. Im Einzelnen werden über jeden Zugriff bzw. Abruf folgende Daten gespeichert:

- IP-Adresse des anfragenden Rechners
- Datum und Uhrzeit der Anfrage
- aufgerufene Seite/Name der abgerufenen Datei
- übertragene Datenmenge
- Meldung, ob der Zugriff/Abruf erfolgreich war
- Internet-Adresse, von der aus die Seite bzw. Datei abgerufen bzw. die gewünschte Funktion veranlasst wurde
- verwendeter Web-Browser

Die zuvor genannten Daten einschließlich der IP-Adresse werden für die Dauer des Kommunikationsvorgangs gespeichert, um die Nutzung unseres Internet-Angebots zu ermöglichen. Darüber hinaus erfolgt für einen kurzen Zeitraum eine Speicherung der IP-Adresse zur Gewährleistung der IT-Sicherheit, insbesondere zum Schutz unserer IT-Systeme vor Missbrauch und zur Abwehr von Angriffen.


Wir behalten uns vor, die Daten in anonymisierter Form für statistische Zwecke und zur Verbesserung unseres Internet-Angebots auszuwerten.

 

Cookies

 

In unserem Internet-Angebot verwenden wir sog. Cookies. Ein Cookie ist eine kleine Datei mit Zahlen und Buchstaben, die von unserem Web-Server auf die Festplatte Ihres Computers übertragen und dort in dem für Cookies bestimmten Ordner gespeichert wird.


Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihnen die Navigation in unserem Internet-Angebot zu erleichtern (Session Cookies); diese Cookies verfallen nach Ablauf der Sitzung; sie werden spätestens mit dem Schließen Ihres Web-Browsers gelöscht.


Sie können die Speicherung von Cookies über die Einstellungen Ihrer Web-Browser-Software verhindern. Web-Browser stellen Ihnen hierzu in der Regel verschiedene Funktionen zur Verfügung, über die Sie sich in der Hilfe Ihre Web-Browser-Software näher informieren können. Sie können diese in der Regel so einstellen, dass alle Cookies automatisch blockiert werden oder dass nur Cookies bestimmter Internet-Angebote zulässig sind oder dass Sie gewarnt werden, bevor ein Cookie gespeichert wird. Wir weisen allerdings darauf hin, dass mit der Blockierung von Cookies unseres Internet-Angebots unter Umständen eine funktionale Einschränkung der Nutzung unseres Internet-Angebots und auch der Internet-Angebote anderer Diensteanbieter verbunden sein kann.


Der Internet-Explorer 7.0 ermöglicht beispielsweise die Blockierung von Cookies wie folgt: Klicken Sie auf die Schaltfläche „Extras“, anschließend auf „Internetoptionen“ und dann auf die Registerkarte „Datenschutz“. Bewegen Sie den Schieberegler auf die von Ihnen gewünschte Datenschutzstufe. Bei Auswahl der Datenschutzstufe "Alle Cookies blocken" werden alle Cookies von allen Web-Sites geblockt; Cookies, die sich bereits auf Ihrem Computer befinden, können von Web-Sites nicht gelesen werden. Sie können für Web-Sites auch benutzerdefinierte Datenschutzeinstellungen festlegen. Wegen weiterer Informationen zum Blockieren und Löschen von Cookies verweisen wir auf die Hilfe-Funktion Ihres Web-Browsers.

 

Google Analytics

 

Diese Web-Site benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Web-Site (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Web-Site auszuwerten, um Reports über die Web-Site-Aktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Web-Site-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Web-Site vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Web-Site erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

 

Kontaktformular; E-Mails

 

Bei Nutzung unseres Kontaktformulars und der Versendung von E-Mails an uns speichern wir Ihre Angaben einschließlich Ihrer E-Mail-Adresse, soweit wir diese Daten zur Beantwortung Ihrer Mitteilung benötigen. Wenn Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular oder per E-Mail unverschlüsselt übersenden, ist die Nachricht gegen unbefugte Kenntnisnahme oder auch Veränderung durch Dritte während der Übertragung nicht geschützt.

 

ERKLÄRUNG NACH ART. 13 DSGVO

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten sowohl unserer Mandanten als auch Dritter. Wir unterliegen dem Berufsrecht und der Aufsicht der Steuerberaterkammer. Wir sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auf das Berufsgeheimnis verpflichtet und im Datenschutz geschult. Wir möchten Ihnen gemäß Art. 13 DSGVO nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zukommen lassen.

 

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechtes:

 

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist

Tobias Isensee
Steuerberater, Dipl.-Betriebswirt
Fachberater für Internationales Steuerrecht

Isensee Steuerberater
Maximiliansplatz 9
80333 München

T: 089/ 2420 828 40
kanzlei@stb-isensee.de

 

Welche Daten verarbeiten wir?

 

Wir verarbeiten ihre personenbezogenen Daten. Hierbei handelt es sich um alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Einzelperson beziehen (Art. 4 Nr. 1
DS-GVO). Im Rahmen des Mandatsverhältnisses und unserer Berufstätigkeit verarbeiten wir Kontaktdaten unserer Mandanten, von Geschäftspartnern und sonstigen Dritten. Wir verarbeiten ferner Zahlungsdaten und ggf. weitere Informationen zu persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen, soweit dies für die Erbringung unserer Leistungen erforderlich ist. Wir verarbeiten auch Daten, die wir nicht von Ihnen direkt, sondern von unseren Mandanten oder sonstigen Dritten erhalten. Hierbei beziehen wir auch Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, nämlich Verzeichnissen, Registern und dem frei zugänglichen Internet, mit ein.

 

Was ist der Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung?

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Rahmen der Bearbeitung des jeweiligen Mandates und unserer Berufstätigkeit zur Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b, f DS-GVO); zur Erbringung der Leistung und zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 c, f DS-GVO); Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f DSGVO); Versendung eines Newsletters per E-Mail oder per Post an Bestandsmandanten (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f DS-GVO); Verarbeitung aufgrund einer im konkreten Einzelfall, gegebenenfalls auch außerhalb des Mandatsverhältnisses, erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 a, i.V.m. Art 7 DS-GVO). Wir speichern und nutzen personenbezogene Daten, die für die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte sowie die Beratung im Rahmen des Mandats notwendig sind. Die Erhebung dieser Daten erfolgt, um Sie als unsere Mandanten identifizieren zu können; zur Anbahnung des Mandatsverhältnisses; um Sie angemessen beraten und vertreten zu können; zur Korrespondenz mit Ihnen; zur Rechnungsstellung; zur Abwicklung von eventuell vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen sie; zur Durchführung steuerberatender Vorgänge. Daneben haben wir folgende berufsrechtliche Normen einzuhalten, die uns zur unabhängigen, verschwiegenen und gewissenhaften Datenverarbeitung verpflichten: StBerG, BOStB.

 

Wie lange werden die Daten gespeichert?

 

Die erhobenen Daten werden gespeichert, solange sie benötigt werden, d.h. sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung erforderlich sind. Darüber hinaus speichern wir personenbezogene Daten aufgrund von Steuer-und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (z.B. aus HGB, StGB oder AO), nach denen wir zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind. Eine darüberhinausgehende Speicherung erfolgt auch für die Dauer von uns einzuhaltender berufsrechtlicher Aufbewahrungsfristen. Für Steuerberater gilt eine Aufbewahrungsfrist für Handakten von 10 Jahren (§ 66 Abs. 1 StBerG) ab Ende des Jahres, in welchem das Mandat endet. Eine darüberhinausgehende Speicherung erfolgt, sofern Sie hierzu eingewilligt haben oder hierzu ein weiteres berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f DSGVO besteht. Kommen mehrere Aufbewahrungsfristen in Betracht, ist jeweils längste Frist maßgeblich.

 

Wer ist Empfänger von Daten ? Wem werden Ihre Daten mitgeteilt ?

 

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 b DSGVO für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an Verfahrensgegner und deren Vertreter (insbesondere deren Rechtsanwälte), sowie Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte. Im Rahmen notarieller Vorgänge und Steuerberatertätigkeiten werden Daten auch an Gerichte, Register und Finanzämter übermittelt. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden. Das Berufsträgergeheimnis (Steuerberatergeheimnis) bleibt unberührt. Soweit es sich um Daten handelt, die dem jeweiligen Berufsträgergeheimnis unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen. Die Weitergabe kann auch aufgrund einer von Ihnen ausdrücklich erklärten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 a, i.V.m. Art. 7 DS GVO) erfolgen. Wir nehmen technische Unterstützungsleistungen, sowie IT-Dienstleistungen-/Wartung, Hosting-Dienstleistungen, sowie Dienstleistungen zur Entsorgung und Vernichtung von Akten und Datenträgern in Anspruch. Hierbei kann nicht ausgeschlossen werden, dass eine Weitergabe an diese Dienstleister erfolgt. Daher schließen wir mit dem Dienstleister, dessen Leistung als Auftragsverarbeitung zu qualifizieren ist, einen Vertrag über Auftragsverarbeitung i.S.d. Art. 28 DS-GVO, um die Einhaltung des Datenschutzes zu gewährleisten.

 

Wo werden die Daten verarbeitet?

 

Die personenbezogenen Daten werden in unseren internen Systemen, bei den von uns unter Vertrag genommenen Auftragsverarbeitern und in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

 

Wie werden die Daten gesichert?

 

Wir sind zu regelmäßiger Datensicherung im erforderlichen Umfang verpflichtet. Wir haben zudem die technischen und organisatorischen Anforderungen gemäß Art. 32 DS-GVO zu erfüllen, insbesondere haben wir die unserem Zugriff unterliegenden Systeme gegen unbefugte Kenntnisnahme, Speicherung, Veränderung sowie sonstige nicht autorisierte Zugriffe oder Angriffe, gleich welcher Art, durch Mitarbeiter oder sonstige Dritte zu schützen. Hierzu ergreifen wir die nach dem neuesten Stand bewährter Technik geeigneten Maßnahmen in erforderlichem Umfang, insbesondere zum Schutz gegen Viren und sonstige schadhafte Programme oder Programmroutinen, außerdem sonstige Maßnahmen zum Schutz seiner Einrichtung, insbesondere zum Schutz gegen Einbruch.

 

Welches sind Ihre Rechte als Betroffener?

 

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Beschwerden zum Datenschutz bei uns haben, können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden. Allen Betroffenen stehen folgende Rechte zu: Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO). Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann gegebenenfalls Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben. Sie haben das Recht auf Berichtigung, Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dieses gesetzlich zusteht (Art. 16, 17, 18 DSGVO). Sie haben das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, soweit Ihnen dieses gesetzlich zusteht (Art. 21 DSGVO). Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit, sofern Ihnen dieses gesetzlich zusteht (Art. 20 DSGVO). Wenn die personenbezogenen Daten erhoben wurden, weil Sie eine Einwilligungserklärung hierzu gegeben haben, haben Sie das Recht diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Sie haben ein Beschwerderecht. Dieses gibt Ihnen die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Landesdatenschutzbeauftragte) zu beschweren, wenn Sie der Auffassung sind, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nicht korrekt verarbeiten (Art. 77 DSGVO). Zuständige Aufsichtsbehörde ist in der Regel die Aufsichtsbehörde ihres regelmäßigen Wohnsitzes.