Steuerliche Kapitalmarkt Trends aus München am 02.07.2020:


Au­to­ma­ti­scher Aus­tausch von In­for­ma­tio­nen über Fi­nanz­kon­ten in Steu­er­sa­chen nach dem Fi­nanz­kon­ten-In­for­ma­ti­ons­aus­tausch­ge­setz - FKAustG; Be­kannt­ma­chung ei­ner fi­na­len Staa­ten­aus­tausch­lis­te im Sin­ne des § 1 Ab­satz 1 FKAustG für den au­to­ma­ti­schen Aus­tausch von In­for­ma­tio­nen über Fi­nanz­kon­ten in Steu­er­sa­chen zum 31.12.2020. Die Staaten mit denen ein automatischer Informationsaustausch vorgenommen wird sind:

MEHR

Steuerliche Kapitalmarkt Trends aus München am 01.05.2020:

 

Die Gründung von Beteiligungsgesellschaften erfreut sich großer Beliebtheit, ob Start-Up oder langjähriger Unternehmer. Den Gründungskosten von 950 Euro (Notar inkl. Umsatzsteuer, Handelsregister) für eine Holding GmbH stehen Vorteile wie langfristige Steuerstundung auf Beteiligungs- und Veräußerungsgewinne und/oder eine langfristige Nachfolgeregelung gegenüber.

MEHR

Steuerliche Kapitalmarkt Trends aus München am 28.01.2020:

 

Nach den Vorgaben des Gesetzes zum automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten in Steuersachen (Finanzkonten-Informationsaustauschgesetz -FKAustG) werden Informationen über Finanzkonten in Steuersachen zum 30. September 2020 zwischen dem Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) und der zuständigen Behörde des jeweils anderen Staates im Sinne des § 1 Absatz 1 FKAustG automatisch ausgetauscht. Die vorläufige FKAustG-Staatenaustauschliste 2020 wird nachfolgend dargestellt.

MEHR

Steuerliche Kapitalmarkt Trends aus München am 18.10.2019:

 

Eingeschränkte Abfärbewirkung bei Beteiligungseinkünften einer Personengesellschaft

 

Einkünfte einer Personengesellschaft aus Vermietung und Verpachtung oder Kapitalvermögen werden aufgrund zusätzlicher gewerblicher Beteiligungseinkünfte bei der Einkommensteuer in gewerbliche Einkünfte umqualifiziert, unterliegen aber nicht der Gewerbesteuer. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 6. Juni 2019 - IV R 30/16 entschieden.

MEHR